Zum Hauptinhalt springen
Quelle: DVS
Bildung
20.05.2021
Artikel teilen
Aus- und Weiterbildung im DVS

Größere Chan­cen durch den Ein­satz von VWTS

Das DVS-Bildungssystem steht für Qualität in der beruflichen Weiterbildung – auch in Fragen der Digitalisierung. Gemeinsam sorgen der DVS, DVS-PersZert und die DVS-zugelassenen Bildungseinrichtungen für überzeugende Qualitätsmerkmale bei der Aus- und Weiterbildung sowie bei der Prüfung und Qualifizierung von fügetechnischem Personal.

Wer am Ende davon profitiert? Die Lehrgangsteilnehmer, also die „Schüler“, und die Unternehmen der gesamten Branche. Genau deshalb garantieren die DVS- Bildungseinrichtungen eine anerkannte Berufsbildung gemäß den DVS-IIW/EWF-Richtlinien. Sie schaffen außerdem den Rahmen für eine zertifizierte und akkreditierte Lernumgebung in den Bildungseinrichtungen.

Damit dies so bleibt, entwickelt der DVS mit den Fachgremien im Ausschuss für Bildung (AfB) und mit DVS-PersZert, der Personalqualifizierungsstelle des DVS, Richtlinien zur Aus- und Weiterbildung. Gemeinsam sorgen sie dafür, dass diese aktuell sind und den Anforderungen des Arbeitsmarktes entsprechen. Sie haben in den vergangenen Monaten unter anderem den beruflichen Bildungsweg des „Internationalen Schweißers“ (IS) in den Fokus genommen:


EINsatz von virtuellen Schweißtrainersystemen

Was ist?

Die Richtlinie DVS-IIW/EWF 1111-1 „Internationaler Schweißer (IS) – Mindestanforderungen an die Ausbildung, Prüfung und Qualifizierung – Teil I: Allgemeine Hinweise, Voraussetzungen“ berücksichtigt den Einsatz von virtuellen Schweißtrainern (VWTS) in der vorbereitenden Ausbildung derzeit noch nicht. Viele DVS-Bildungseinrichtungen nutzen VWTS jedoch bereits, weil sie damit Teilbereiche des Lehrgangs zeit- und materialsparend abdecken können.

Was kommt?

Für den Lehrgang gemäß Richtlinie DVS-IIW/EWF 1111-3 „Internationaler Schweißer (IS)“ werden Vorschläge zur vorbereitenden Ausbildung mit virtuellen Schweißtrainersystemen (VWTS) erarbeitet. Dadurch werden die Bildungseinrichtungen künftig wissen, welche Übungen zuerst mit dem virtuellen Schweißtrainer vollumfänglich und ressourcenschonend durchgeführt werden können. Davon profitieren die Lehrgangsteilnehmer und die DVS-Bildungseinrichtungen gleichermaßen. Denn: Die Rüstzeiten, der Materialeinsatz und sprachliche Barrieren werden in der Testphase deutlich reduziert. Danach können die Teilnehmer mit verbesserten Handfertigkeiten in die Praxis mit realen Schweißgeräten einsteigen.

 

Qualifikation von Berufsbildungspersonal mit virtuellen Schweißtrainern

Was ist?

Der DVS ging mit gutem Beispiel voran: Er hat in Deutschland eine Ausbildung für Schweißlehrer geschaffen und dann um die Richtlinie DVS 1160 „DVS-Lehrgang DVS-Schweißwerkmeister VWTS Fortbildung für Schweißwerkmeister und Schweißlehrer“ ergänzt. Derzeit gibt es keine einheitlichen Ausbildungsrichtlinien für Schweißlehrer auf europäischer oder internationaler Ebene.

Was kommt?

Eine europäische Fachgruppe mit Teilnehmern aus Portugal, Österreich, Italien, Frankreich, aus der Schweiz und aus Deutschland hat sich unter dem Titel „WG A#1.20 – Virtual Welding Training System“ gegründet. Initiator der Fachgruppe, die die Richtlinie DVS 1160 „DVS-Lehrgang DVS-Schweißwerkmeister VWTS Fortbildung für Schweißwerkmeister und Schweißlehrer“ in eine europäische Richtlinie überführen soll, ist der DVS. Damit sorgt er für einheitliche Standards in ganz Europa und bei den DVS-Bildungseinrichtungen für ein Alleinstellungsmerkmal. Wenn die Ausbildungsrichtlinie vorliegt, werden DVS-Bildungseinrichtungen exklusiv diese Weiterbildung für Schweißlehrer mit virtuellen Schweißtrainersystemen anbieten. Auch hier gilt es nun Bedingungen für die Zulassung einheitlich für Europa zu definieren.

Aktuell setzt sich die Struktur der Ausbildung aus den folgenden Lerneinheiten („Competenc Units“) zusammen, die einzeln oder als gesamter Lehrgang besucht werden können:

  • Competence Unit 1: Multiple Intelligences and Learning Styles
  • Competence Unit 2: Learner-Centered Didactics: Problem-Based Learning, Critical Thinking, and Collaborative Learning
  • Competence Unit 3: Gamification
  • Competence Unit 4: Digital Competence and using digital resources
  • Competence Unit 5: Industry 4.0
  • Competence Unit 6: Training for teachers with virtual welding training systems

 

Ansprechpartner:

Marvin Keinert M. Sc.

+ 49 211 1591-188

marvin.keinert@dvs-hg.de