Zum Hauptinhalt springen
Bildquelle: BV Flensburg-Kiel
Events
29.11.2021
Artikel teilen
Jugend schweißt

Schwei­ßen – ein Stück Nor­ma­li­tät zu­rück­geben

Den DVS-Wettbewerb „Jugend schweißt“ haben in diesem Jahr Teilnehmende, Unternehmer, Sponsoren und natürlich auch die Veranstalter vor Ort vermisst. Da coronabedingt der beliebte Schweißwettbewerb abgesagt werden musste, ist die Vorfreude auf das Jahr 2023 um so größer. Dann findet der DVS-Bundeswettbewerb während der Weltleitmesse SCHWEISSEN & SCHNEIDEN im September wieder statt.

Um beim DVS-Bundeswettbewerb „Jugend schweißt“ teilnehmen zu können, müssen die jungen Schweißerinnen und Schweißer zunächst auf Bezirks- und Landesebene erfolgreich abschneiden. Diese regionalen Wettkämpfe werden laut Planung im Frühjahr 2023 beginnen. Die Veranstalter im DVS freuen sich bereits jetzt auf das große Ereignis.

Auch der DVS-Bezirksverband (BV) Flensburg-Kiel steht für „Jugend schweißt“ in 2023 bereit. Da aber das Interesse nach einem Schweißwettbewerb in der Region sehr groß war, wurde am 20. November 2021 eine besondere Aktion durchgeführt: „Jugend schweißt im hohen Norden“ hieß der Wettbewerb des BV. Er lud in Anlehnung an den DVS-Wettbewerb „Jugend schweißt“ 27 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein, sich in den vier Disziplinen Gasschweißen, Wolfram-Inertgasschweißen, Lichtbogenhandschweißen und Metall-Aktivgasschweißen zu messen. Selbstverständlich wurde dieser Wettbewerb unter den in Schleswig-Holstein herrschenden Corona-Regeln durchgeführt.

„Mit diesem besonderen Wettbewerb wollten wir den jungen Schweißerinnen und Schweißern etwas Normalität zurückzugeben“, erklärt Susanne Wilkens, Vorstand Finanzen im BV Flensburg-Kiel und Organisatorin der Veranstaltung. Der Schweißwettbewerb war ein voller Erfolg  – nicht zuletzt auch wegen der Sponsoren, die den Wettbewerb „Jugend schweißt im hohen Norden“ mit so vielen Sach- und Geldspenden unterstützten, dass jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer mit einem Preis nach Hause gehen konnte.