Zum Hauptinhalt springen
Quelle: NürnbergMesse / Thomas Geiger
Events
17.05.2022
Artikel teilen
Jetzt teilnehmen:

Förderung von Start-ups auf der SCHWEIS­SEN & SCHNEI­DEN

Junge, innovative Unternehmen, die an der Weltleitmesse SCHWEISSEN & SCHNEIDEN im September 2023 teilnehmen möchten, können sich jetzt um eine Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) bewerben. Ziel des Förderprogramms ist es, die Vermarktung innovativer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen zu unterstützen, um so Exportmärkte zu erschließen.

Schnell und einfach potenzielle Kunden und Geschäftspartner kennenlernen – genau das bietet der Besuch von Fachmessen. Ein echtes Sprungbrett in den Markt ist es jedoch, als Aussteller an Messen teilzunehmen. Das BMWK unterstützt deshalb kleine und mittelständische Unternehmen, die sich auf international bedeutsamen Fachmessen präsentieren möchten. Die SCHWEISSEN & SCHNEIDEN in Essen, als Weltleitmesse mit hoher Internationalität, ist eine davon.

Das Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz unterstützt die Teilnahme von jungen, innovativen Unternehmen aus Industrie, Handwerk und technologieorientierten Dienstleistungsbereichen. Gefördert wird die Teilnahme an einem vom jeweiligen Messeveranstalter organisierten Gemeinschaftsstand. Das bedeutet, mehrere Start-ups teilen sich einen Messestand, der alle Anforderungen an einen professionellen Messeauftritt erfüllt.

Als Verband der deutschen Messewirtschaft koordiniert der AUMA das Programm des Bundeswirtschaftsministeriums. Die Liste der Messen im Förderprogramm sowie die Informationen für Anträge und Bewerbungen wurden nun veröffentlicht.