Zum Hauptinhalt springen
© DVS
DVS Group
24.02.2021
Artikel teilen
Schweißen von Aluminium-Strukturkomponenten

Neuer Bei­trag in DER PRAK­TIKER informiert über Ver­fah­ren und Anwen­dungen

Vor dem Hintergrund des als „Aluminium-Rush“ verstandenen Anstiegs bei der Verwendung und Integration von Alumi-niumlegierungen stellt sich für die fügetechnischen Anwender stets die Frage nach der für die jeweilige Anwendung am besten geeigneten Verbindungstechnologie. In diesem Kontext stellt der vorliegende Beitrag die Verfahren Lichtbogen-, Laserstrahl- und Rührreibschweißen gegenüber und konzentriert sich auf die Erläuterung spezifischer Besonderheiten.

Im Bereich von Aluminium-Strukturkomponenten für den Fahrzeugbau, aber auch für den allgemeinen Leichtbau müssen seitens der Schweißtechnik viele Herausforderungen gemeistert werden. Für den industriellen Nutzer bieten sich in diesem Zusammenhang vor allem das Lichtbogenschweißen mit modernen Verfahrensvarianten, das Laserstrahlschweißen ohne und mit Zusatzwerkstoff sowie das Rührreibschweißen an.

Welche Verfahren für welche Anwendungen geeignet sind, erklären Dr. Markus Weigl und Michael Grätzel in ihrem aktuellen Beitrag in DER PRAKTIKER, Ausgabe März 2021.

Die Fachzeitschrift DER PRAKTIKER ist die praxisorientierte Fachzeitschrift für alle Bereiche der Füge- und Trenntechnik. Als Informations- und Recherchemedium richtet sich DER PRAKTIKER vor allem an kleine und mittelständische Unternehmen und Handwerksbetriebe. Aus der Praxis für die Praxis werden in Fachbeiträgen die verschiedenen Verfahren der Füge-, Trenn- und Beschichtungstechnik näher beleuchtet. Herausgeber von DER PRAKTIKER ist der DVS.

Lesen Sie mehr aus DER PRAKTIKER!