Zum Hauptinhalt springen
Quelle: sturti/istock.com
DVS Group
26.04.2022
Artikel teilen
DVS ZERT

Zert­ifi­zie­rung „Mana­gement­sys­teme für Sicher­heit und Ge­sund­heit bei der Arbeit“

Die DVS ZERT GmbH steht Unternehmen mit langjährigen Erfahrungen in der Zertifizierung von Managementsystemen, schweißtechnischen Qualitätsanforderungen unter anderem im Bereich „Schweißen an Schienenfahrzeugen und -fahrzeugteilen“ und im Anwendungsbereich der Bauproduktenverordnung als kompetenter Partner zur Seite. Seit Januar 2022 bietet die DVS ZERT GmbH nun auch die Zertifizierung nach DIN ISO 45001 an.

Die entsprechende Akkreditierung der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) liegt seit dem 3. Januar 2022 vor. Die Norm betrachtet die Aspekte der Arbeitssicherheit sowohl in den betrieblichen Prozessen als auch in den Arbeitsbedingungen und -umgebungen im Unternehmen. Die Unternehmensführung übernimmt die Verantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz und muss entsprechendes Engagement dafür nachweisen. Mögliche Risiken am Arbeitsplatz sind zu bewerten und Maßnahmen zur Risikoreduzierung sind abzuleiten.

Darüber hinaus werden die Kunden und externen Parteien betrachtet, wie zum Beispiel Subunternehmer, die ebenfalls der Verantwortung des Unternehmens unterliegen.

Die Norm trägt dazu bei, dass Arbeitsunfälle in Unternehmen möglichst verhindert werden und dass gleichzeitig das Bewusstsein der Mitarbeiter für den Arbeits- und Gesundheitsschutz verbessert wird.

DVS ZERT erweitert damit sein bestehendes Portfolio von Zertifizierungen nach den Standards DIN EN ISO 9001 (Qualitätsmanagementsysteme), SCC und SCP (Sicherheits Certifikat Contraktoren), ISO 3834 (Schweißtechnische Qualitätsanforderungen), EN 15085 (Schweißen an Schienenfahrzeugen und -fahrzeugteilen), EN 1090 (Metallbauprodukte) sowie weiteren Bauproduktnormen um ein weiteres Angebot für seine Kunden.

Die DVS ZERT GmbH ist eine Beteiligungsgesellschaft des DVS.