Zum Hauptinhalt springen
Quelle: istock.com/sergeyryzhov
Bildung
13.10.2021
Artikel teilen
DVS-PersZert

Zerti­fi­zie­rung von Per­so­nal für Füge­auf­ga­ben an Druck­gerä­ten

DVS-zugelassene Bildungseinrichtungen können ihren Kunden ohne zusätzliche eigene Akkreditierungsmaßnahmen die Zertifizierung von Personal für Tätigkeiten an Druckgeräten nach der Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU anbieten.

 

Die notwendigen Befähigungen, Kenntnisse und Erfahrungen im Hinblick auf Füge- und Konformitätsbewertungsverfahren für Schweißer, Löter, Kunststofflaminierer und -kleber haben die entsprechenden Bildungseinrichtungen in regelmäßigen Audits durch DVS-PersZert nachgewiesen. Gemeinsam sorgen sie für die notwendige Sicherheit von Druckbehältern oder Rohrleitungen.

Seit der Öffnung des Marktes für Konformitätsdienstleistungen an Druckgeräten im Jahre 2003 konnte DVS-PersZert sein Portfolio stetig erweitern und ist auch als Konformitätsbewertungsstelle tätig. Durch diese Notifizierung von DVS-PersZert sind DVS-anerkannte Bildungseinrichtungen, deren Zulassungsumfang es erlaubt, in der Lage, Dienstleistungen rund um die Druckgeräterichtlinie anzubieten.

Zu diesen Maßnahmen gehören u. a. die Zertifizierung von:
•    Schweißerinnen und Schweißern nach der Norm ISO 9606ff „Prüfung von Schweißern“
•    Bediener nach der Norm ISO 14732 „Schweißpersonal - Prüfung von Bedienern und Einrichtern zum mechanischen und automatischen Schweißen von metallischen Werkstoffen“
•    Löterinnen und Löter nach der Norm ISO 13585 „Hartlöten - Prüfung von Hartlötern und Bedienern von Hartlöteinrichtungen“
•    Kunststoffschweißerinnen und -schweißern nach DVS-Richtlinie 2212 „Prüfung von Kunststoffschweißern“
•    Kunststofflaminiererinnen und -laminierern sowie -kleberinnen und -klebern nach DVS-Richtlinie 2220 „Prüfung von Kunststofflaminierern und -klebern“
•    Kunststoffkleberinnen und -klebern nach DVS-Richtlinie 2221 „Prüfung von Kunststoffklebern, Rohrverbindungen“

Die Befugniserteilung durch die ZLS – Zentralstelle der Länder für Sicherheitstechnik erstreckt sich auf die Zertifizierung von Personal für dauerhafte Werkstoffverbindungen nach Anhang I Nr. 3.1.2 der Richtlinie 2014/68/EU.

Die aktuelle Notifizierung wurde am 19.07.2021 verlängert und ist gültig bis zum 18.07.2026.

 

Ansprechpartner:
Dipl.-Ing. Martin Lehmann
+49 211 1591-203
martin.lehmann@dvs-hg.de

Dipl.-Ing. Michael Metzger
+49 211 1591-177
michael.metzger@dvs-hg.de