Zum Hauptinhalt springen

Eckdaten des Bezirksverbandes Mittelsachsen

  • 19. Oktober 1928 Gründungsmitglied der Ortsgruppe Meißen des Verbandes für autogene Metallbearbeitung e. V.
  • 1.Schweißkursus am 20.Oktober 1928 in der technischen Lehranstalt in der Burggrafenstraße in Meißen
  • bis 1945 waren vor allem Unternehmen aus der Landwirtschaft und dem Handwerk im Verband vertreten
  • Nach 1945 bestanden und entwickelten sich größere Industriebetriebe, in denen schweißtechnische Prozesse eine wesentliche Rolle in der Produktion spielten.
  • Einige dieser Betriebe hatten eine Ausbildungslizenz des ZIS Halle.
  • Die Verbandsarbeit wird im Rahmen der Kammer der Technik (KdT) der DDR weitergeführt.
  • 1964 erste Ausbildungslizenz des ZIS Halle für die ehemalige Spezialschule für Landtechnik des Ministeriums für Landwirtschaft der DDR in Großenhain
  • 1970 Übertragung der Generallizenz für Schweißerausbildung in der Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft (LFN) durch das ZIS Halle
  • Ab 1973 Sitz der Zulassungskommission für Schweißbetriebe der LFN in Großenhain
  • In der Wendezeit Fortbestand der Spezialschule für Landtechnik, nunmehr als Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Dresden, heute als Schweißtechnische Lehranstalt der Handwerkskammer Dresden
  • Gründung des DVS BV Riesa Meißen Großenhain am 13.Juli 1990 im Stahlbau Seerhausen
  • Herbst 1990, Zulassung von 5 Schweißtechnischen Ausbildungsstätten im BV als sogenannte „Reverskursstätten“
  • 28.10.1991, Zulassung der Großenhainer Ausbildungsstätte im BTZ der Handwerkskammer Dresden als 13. Schweißtechnische Lehranstalt im Bundesgebiet, Sitz der Geschäftsstelle des BV
  • 11./15.09.1995 erster DVS Bundeswettbewerb „Jugend schweißt“, durchgeführt in Zusammenarbeit mit der Schweißtechnische Lehranstalt Großenhain
  • Ab 1994 ist die Schweißtechnische Lehranstalt Großenhain Mitglied in der Zertifizierungsgesellschaft DVS ZERT e. V.
  • 1997 wurde die traditionsreiche Schweißerschule der Handwerkskammer Dresden auch offiziell in die Schweißtechnische Lehranstalt Großenhain integriert, damit war die Umbenennung in SL Großenhain/Dresden verbunden
  • ab dem 01.01.2018 Fusion des ehemaligen DVS BV Roßwein und des DVS BV Riesa Meißen Großenhain unter dem Namen DVS BV Mittelsachsen
  • August 2019, Umzug der Schweißtechnische Lehranstalt der Handwerkskammer Dresden in das neue Bildungszentrum nach Dresden