Zum Hauptinhalt springen

Mehr Wissen. Mehr Verbindung. Mehr Wert.

Die Forschungsvereinigung Schweißen und verwandte Verfahren e. V. des DVS, kurz: DVS Forschung, ist die Gemeinschaft für Innovationen und Transfer im Mittelstand. Fragen aus der Füge-, Trenn- und Beschichtungstechnik stehen dabei stets im Zentrum.

Sie macht wissenschaftliche Forschungsprojekte für kleine und mittlere Unternehmen – mithilfe des Programms „Industrielle Gemeinschaftsforschung“ (IGF) – operativ möglich und finanziell umsetzbar. Die Erkenntnisse aus diesen Projekten sind für die gesamte Branche von Vorteil und für die Unternehmen direkt anwendbar. Sie profitieren unmittelbar vom Zugang zu aktuellen Ergebnissen, von der Entwicklung neuer Verfahren und vom Dialog mit der Wissenschaft.

Gemeinsam mit starken Partnern aus der Branche arbeitet die DVS Forschung als Themenfinder und Problemlöser. Es werden technologische Neuerungen ebenso auf den Weg gebracht wie bestehende Verfahren und Anwendungen bedarfsgerecht weiterentwickelt.

Hier geht's zur DVS Forschung!

DVS Forschung

Ihr Kontakt im DVS

Geschäftsführung:
Dipl.-Ing. Jens Jerzembeck

Lokal produzierbare Solarmodule für die Energiewende

Für die deutsche Industrie ist die Energiewende Herausforderung und Chance zugleich. Als Energieverbraucher ist sie massiv betroffen, als Anbieter von Effizienztechnologien hat sie aber auch große Potenziale für die Steigerung von Umsätzen und die Sicherung von Arbeitsplätzen.

Aus diesem Grund gilt es, die Fügetechnik bei den Aktivitäten zur Energiewende zu platzieren und die Möglichkeiten für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in diesem Bereich auszuloten. Qualifizierte Unterstützung erhalten sie dabei von der DVS Forschung. Das zeigt ein aktuelles Projekt, das die Wirtschaftlichkeit von lokal produzierbaren Solarmodulen untersucht.

Lesen Sie hier mehr über das Forschungsprojekt

DVS Forschung in Zahlen

1.000 aktive Experten

liefern konkrete Antworten auf Fragen aus der Branche.

3.000 Forschungsprojekte

sorgen für praktische Ergebnisse für die Branche.

14 DVS-Fachausschüsse

teilen ihr Know-how und generieren neues Wissen.

14, 5 Mio. EUR Fördermittel

nachhaltig investiert in anwendernahe Lösungen.

Entwickeln. Forschen. Mitgestalten.

Versuch macht klug. Doch: Jeder Versuch kostet Zeit und Geld. Die DVS Forschung unterstützt Sie dabei, Fragen des Fügens, Trennens und Beschichtens zu erforschen, bevor Sie in die Produktentwicklung gehen. Über öffentliche Förderprogramme erhalten Sie so konkrete Antworten für Ihr Untenehmen und die gesamte Branche.

Eine gute Sache finden Sie?
Dann gestalten Sie einzelne Projekte mit und bringen Sie Ihre Ideen ein. Die DVS Forschung bietet Ihnen viele Möglichkeiten dazu: projektbegleitend, steuernd, kontrollierend. Und das Beste: Sie haben jederzeit Einblick in alle laufenden Projekte.

Überzeugt? Werden Sie Mitglied in der DVS Forschung!

In der DVS Forschung kann ich als Entwicklungsleiter meine Themen platzieren, ohne interne Ressourcen zu beanspruchen. Das Ergebnis sind neue Verfahren und neues Equipment, die ich direkt anwenden oder individuell weiterentwickeln kann.

Dr.-Ing. Johannes Weiser, Vorsitzender der DVS Forschung, evobeam GmbH

Hier kann ich als Unternehmer den Verlauf eines Forschungsprojektes steuern. Die Ergebnisse daraus sind nicht nur für uns, sondern für die gesamte Branche interessant und nutzbar.

Dr.-Ing. Axel Meyer, stellv. Vorsitzender der DVS Forschung, RIFTEC GmbH

Partner der DVS Forschung