Zum Hauptinhalt springen

Fachausschuss Additive Fertigung

Motivation: Wir befassen uns in den Forschungsfeldern der Additiven Fertigung (Additive Manufacturing) mit metallischen und nicht-metallischen Werkstoffen und betrachten diese unter Berücksichtigung der gesamten Prozesskette hinweg – inklusive der Vor- und Nachbehandlung.

Dabei stehen die Technologieentwicklung, die Steigerung der Akzeptanz zur Nutzung dieser Technologie bei KMU und die Schaffung neuer Anwendungsbereiche im Vordergrund. Der Fokus wird auf das Bauteil selbst gelegt. Der Fachausschuss 13 ist das Expertengremium in Deutschland, in dem Hersteller und Anwender der Additiven Fertigung sowie federführende Forschungsstellen vertreten sind, um gemeinsam die Forschungslandschaft zu prägen. Der Fachausschuss 13 kooperiert eng mit dem Fachausschuss 105 des VDI.

Aktivitäten: Der Fachausschuss beschäftigt sich unter anderem mit folgenden Themen:

  • Prozessbezogene Erweiterung der Werkstoffpalette
  • Werkstoffe / neue Werkstoffe / Werkstoffveränderung / Gefügestrukturen (Metall, Kunststoff, Keramik, Glas)
  • Robuste Fertigungsprozesse, Serienfertigung
  • Pulverqualität
  • Strahlführungssysteme
  • Schaffen von wirtschaftlichen Prozessketten
  • Eingliedern in vorhandene Prozessketten
  • Lebensdauerbewertung/-steigerung von Komponenten / Qualitätssicherung
  • Leichtbau, Funktionsintegration, Steigern der Bauteilgröße
  • Design Bauteil/Konstruktion
  • Prozesssimulation (Verzug und Eigenspannung)
  • Arbeitssicherheit

 

INteressante Links:

Ausschuss für Technik: DVS-Arbeitsgruppe „Additive Fertigung“

IIW

Creating KnowLedge and SkilLs in AddItive Manufacturing (CLLAIM)

 

Ausgewähltes Forschungsprojekt:

Hochpräzises, dimensionelles Erfassen des schichtweisen Lagenaufbaus beim LBM-Verfahren mit einem neuen Prüfkonzept (01.04.2020–30.09.2022)

 

Aktuelle Veranstaltungen:

ITSC 2022 – „International Thermal Spray Conference and Exposition“

 

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER DEN FACHAUSSCHUSS IN DER DVS FORSCHUNG

DVS Forschung

Ihr Ansprechpartner:
Marvin Keinert M.Sc.